Wie funktioniert die Kaution für Schäden? (Für Eigentümer)

Bitte beachten Sie, dass sie dazu gedacht ist, Materialschäden an Ihrem Objekt abzudecken, beispielsweise beschädigte Gegenstände, und nicht zur Deckung indirekter Kosten genutzt werden sollte, die Sie in Ihrem Konto einzeln angeben können, beispielsweise Reinigungskosten, Gas-, Wasser- oder Stromrechnungen oder Gebühren für zusätzliche Gäste.

So funktioniert die Kaution für Schäden:

  • Sie legen die Höhe der Kaution für Schäden selbst fest. Wenn Sie Änderungen daran vornehmen möchten, klicken Sie hier.

  • Wir speichern die vom Gast bei der Buchung angegebenen Zahlungsdetails für den Fall, dass eine Schadensforderung geltend gemacht wird.
  • Wenn der Gast auscheckt, erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie sieben Tage Zeit, um uns etwaige Schäden zu melden.

  • Sollten Sie keine Schäden zu melden haben, müssen Sie nichts weiter tun. Dem Gast werden keine Kosten in Rechnung gestellt. Wenn Sie eine Forderung geltend machen möchten, erhalten Sie hier weitere Informationen.
  • Wir benachrichtigen Sie per E-Mail darüber, wenn die Kaution zurückerstattet wurde.



Vorgehen bei Direktbuchungen
 
Wenn die Zahlung außerhalb unseres Online-Buchungssystems erfolgt ist, wurde die Kaution für Schäden direkt an Sie überwiesen. Daher müssen Sie diese auch direkt an den Gast zurückerstatten.

Wurde Ihre Frage hiermit beantwortet?Ja  Nein  

Vorgeschlagene Artikel